Der Bund der Steuerzahler rügt Fehlplanungen und Organisationschaos in einigen Ländern. Im Fall von Nordrhein-Westfalen wirft er der Landesregierung sogar „skandalöse Steuerverschwendung“ vor, wie etwa bei Laufzeiten von Verträgen für gepachtete Immobilien zur Flüchtlingsunterbringung. So wurden 21 Mietverträge mit Laufzeiten von mehr als zehn Jahren abgeschlossen, elf davon dauern länger als 15 Jahre. In zwei Fällen laufen die Verträge bis zu den Jahren 2041 und 2042. https://www.zdf.de/politik/frontal-21/leere-fluechtlingsheime-100.html

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Die Ausbaubeiträge sorgen in den Kommunen seit Jahren für Zoff am Gartenzaun: Angesichts der großen Grundstücke in Mecklenburg Vorpommern seien Rechnungen von mehreren zehntausend Euro keine Seltenheit, sagte Holger Becker, Sprecher des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN): „Ein Dauerthema, das Grundstücksbesitzer in jeder Kommune trifft.“ Für Hausbesitzer sei nicht erkennbar, welche Vorteile ihnen der in Rechnung gestellte Ausbau bestehender Straßen bringen solle, begrüßte Becker das Expertentreffen. Der VDGN fordere, die Beitragspflicht aufzuheben und den Straßenausbau aus Steuermitteln zu finanzieren. Entsprechende Regelungen gebe es auch in anderen Bundesländern: So sind im Landesrecht in Baden-Württemberg, Berlin und Hamburg die Erhebung von Ausbaubeiträgen nicht vorgesehen. https://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/ausbaubeitraege-wackeln-id16737861.html

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

In den frühen Morgenstunden des heutigen Dienstages, 09.05.2017, gegen 04:40 Uhr, ist es zu einem Einbruch in ein Vereinsheim in der Nienburger Straße gekommen. Die durch ein Überwachungsunternehmen alarmierte Polizei konnte einen mutmaßlichen Einbrecher mit Diebesgut in Tatortnähe festnehmen, einen zweiten Verdächtigen stellten die Beamten noch im Gebäude. Die beiden 26 und 27 Jahre alten Männer aus Celle und Hambühren hatten sich offenbar Zugang zum Vereinsheim verschafft, indem sie ein Fenster einschlugen. Abgesehen hatten sie es auf Lebensmittel und Spirituosen. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Da einer der beiden offenbar unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Einer der Beiden führte zudem zwei Messer bei sich, die er aber nicht benutzte. Gegen die beiden Personen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie entlassen.  / DPA-OTS/Polizeiinspektion Celle
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Die Beamten entzogen einem Syrer aufgrund eines vorherigen Deliktes den Führerschein. Dagegen wehrte sich dieser und rief weitere Personen aus seinem persönlichen Umfeld hinzu, trat gegen den Streifenwagen und beschädigte diesen. Anstatt den 21-Jährigen daraufhin festzunehmen, „entfernten sich die handelnden Beamten vom Ort, um eine weitere Eskalation zu verhindern“, heißt in einer Polizei-Mitteilung. – Quelle: http://www.mz-web.de/burgenlandkreis/keine-gruende-fuer-festnahme–syrische-familie-randaliert-auf-naumburger-polizeirevier-26860844

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

BERND SENF, geboren 1944, lehrte von 1973 bis März 2009 als Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule für Wirtschaft (FHW) Berlin. Seit April 2009 ist er nur noch frei schaffend tätig – mit  Vorträgen, Seminaren, Workshops, Veröffentlichungen und der Begleitung zukunftsweisender Projekte. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der allgemeinverständlichen Vermittlung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge. Sein besonderes Interesse gilt einem tieferen Verständnis lebendiger Prozesse und ihrem Verhältnis zur herrschenden Wissenschaft, Ökonomie, Technologie und Moral. In seinen Veröffentlichungen  hat er  schon seit 1996 eindringlich auf  die Gefahren  krisenhafter  Zuspitzungen  im  Weltfinanzsystem  hingewiesen  und  grundlegende  Korrekturen  und  notwendige  Alternativen  angemahnt.  Seit  Ausbruch  der  Weltfinanzkrise  ist  das  Interesse  an  seiner  unkonventionellen Sichtweise und an seinen Veröffentlichungen sprunghaft angestiegen. Im Seminar  wird  er  auf   lebendige  und  spannende  Art  allgemein  verständlich  die  wesentlichen  Zusammenhänge  zum Thema ableiten.

Vortrag von Prof. Dr. Bernd Senf im Saal der Freien Waldorfschule Mitte, Berlin am 21.10.2008


Von der Weltfinanzkrise und ihrer Zuspitzung seit Herbst 2008 zeigten sich die meisten Experten aus  Wirtschaft,   Finanzwelt,   Wissenschaft,   Politik   und   Medien   völlig   überrascht.   Die   aufgeregten  Diskussionen  um  mögliche  Hintergründe  blieb en  an  der  Oberfläche  stecken,  und  die  ergriffenen  Maßnahmen   haben   lediglich   den   Charakter   von   Symptombekämpfung.   Über   Risiken   und  Nebenwirkungen  der  Bankenrettungsschirme  und  Konjunkturpakte  wurde  die  Öffentlichkeit  kaum  informiert  –   und  noch  weniger  darüb er,  woher  auf   einmal  die  Unsummen  von  Geldern  eigentlich  kamen und wer darauf  in welcher Weise Einfluss hat. Inzwischen werden an den Börsen schon wieder  Feste  der  Kurssteigerung  gefeiert,  während  sich  neue  Spekulationsblasen  bilden,  die  in  absehbarer  Zeit   erneut  platzen  müssen.  Hinzu  kommt  die  akute  Gefahr  von  Staatsbankrotten  auch  im  Euro – Raum (Griechenland u. a.) mit dramatischen Folgen. Diese krisenhaften Zuspitzungen lassen sich auf   einige wesentliche tiefere Ursachen zurückführen, wie sie im bestehend en Geldsystem verankert sind.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Landkreis CELLE. Die Bundesautobahn 7 zwischen Hannover und Hamburg ist häufig durch lange Staus belastet – dadurch wird regelmäßig auch der Celler Westkreis in Mitleidenschaft gezogen, da viele Autofahrer die alternative Route über Hambühren, Winsen und Bergen nutzen, um die großen Staulagen zu umfahren. Die A7 wird derzeit umfangreich saniert, das Großbauprojekt soll rund 10 Jahre in Anspruch nehmen. https://celler-presse.de/2017/05/05/schmidt-entlastung-fuer-westkreis-in-sicht-vereinbarung-fuer-oeffnung-der-platzrandstrasse-bei-stau-auf-a7-liegt-vor/

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen