Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e. V. ist ein deutschlandweiter Zusammenschluss von gut 700 Menschen, die sich kritisch mit Auswirkungen des Einsatzes der Informatik und Informationstechnik auf die Gesellschaft auseinandersetzen.

FIfF veröffentlicht Datenschutz-Folgenabschätzung für die Corona-App

https://www.fiff.de/presse/dsfa-corona

 

Veröffentlicht unter Aktuelles

10. Kammer des Verwaltungsgerichts Hannover stoppt Versammlungsverbot – Versammlung in Hildesheim am 18. April 2020 kann unter strengen Auflagen stattfinden – https://www.verwaltungsgericht-hannover.niedersachsen.de/aktuelles/pressemitteilungen

Antrag auf Erlass einer Einstweiligen Anordnung gegen Versammlungsverbot teilweise erfolgreich – Pressemitteilung Nr. 25/2020 vom 16. April 2020 https://www.bundesverfassungsgericht.de/

Veröffentlicht unter Aktuelles

Telefonschaltkonferenz vom 15. April 2020

Die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Bundesländer  zum Thema: Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie

  • Pressemitteilung 124

  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/telefonschaltkonfere

 

Veröffentlicht unter Aktuelles

Hambührener Schützenfest

HAMBÜHREN. Wegen der aktuellen Corona-Situation wird das Hambührener Schützenfest vom 4. bis 7. Juni 2020 nicht stattfinden und somit das Jubiläums-Schützenfest anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums ins Jahr 2021 verschoben.

„Schweren Herzens musste der Vorstand nun diese Entscheidung treffen, um die absehbaren Einschränkungen zu berücksichtigen, uns alle vor einer möglichen Infektion zu schützen, sowie weiterhin einen möglichen finanziellen Schaden für unseren Verein zu begrenzen. Auch unsere Vertragspartner und Freunde brauchen jetzt Planungssicherheit“, so Vereinsvorsitzender Jörg Lehne in einem Info-Brief an die Vereinsmitglieder. In den nächsten Wochen will der Vorstand überlegen, welche Veranstaltungen für dieses Jahr noch durchgeführt werden können und den Termin für das kommende Jahr fixieren. Das Schützenfest 2021 soll dann mit Festkommers und Sternmarsch in der gleichen Form stattfinden wie ursprünglich für dieses Jahr geplant.

Quelle: https://celler-presse.de/2020/04/14/schuetzenverein-hambuehren-e-v-jubilaeums-schuetzenfest-wird-ins-jahr-2021-verschoben/

Veröffentlicht unter Aktuelles

Carsten Kranz für Hambühren

Das Osterfest steht vor der Tür und der von manchen so genannte „Lockdown“ hat auch unsere sonst so lebendige und liebenswerte Gemeinde fest im Griff.

Wir alle mussten uns erst an diese bisher beispiellosen, völlig neuen Umstände gewöhnen und anpassen. Von Woche zu Woche sieht man aber sehr gut, dass der Ernst der Lage in den Köpfen angekommen ist und die Allgemeinverfügung und das Kontaktverbot der niedersächsischen Landesregierung vom Großteil der Bevölkerung beachtet und akzeptiert wird. Dabei haben wir noch Glück, denn von so gravierenden Einschränkungen wie es sie in Spanien, Frankreich oder Italien gibt, sind wir dank rechtzeitiger Vorsorgemaßnahmen weit entfernt.

Wir können daher erste Erfolge bei den landesweiten Infektionszahlen erkennen. Die Kurve steigt noch, flacht aber momentan ganz langsam ab. Dafür bedanke ich mich ganz ausdrücklich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die durch ihre Einsicht und ihr vorbildliches Verhalten dazu beitragen. Das Kontaktverbot dient uns selbst, unseren Freunden, Bekannten und Verwandten und hilft die Ausbreitung dieses neuen, selbst für die Wissenschaft noch nicht ausreichend erforschten Virus zu verlangsamen und hoffentlich beherrschbar zu machen. Noch kann allerdings keine Entwarnung gegeben werden, denn auch in Hambühren wurden bereits Covid 19-Fälle registriert. Da die Dunkelziffer der Infektionen in der Regel um ein mehrfaches höher liegt als die offiziellen Zahlen, ist auch in unserer Gemeinde weiterhin höchste Vorsicht geboten.

Halten Sie bitte weiter durch und seien Sie achtsam, denn sonst werden die erzielten Erfolge zunichtegemacht und all die verhängten Maßnahmen mit all ihren Folgen dauern im Endeffekt noch länger an. Das Land Niedersachsen hat zwar jetzt einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen das Kontaktverbot herausgegeben, aber ich hoffe, er wird bei uns nicht zum Einsatz kommen. Bußgelder sind nur für diejenigen, die durch verantwortungsloses Verhalten sich und andere gefährden. Ich möchte mich daher bei allen Einwohnern bedanken, die dafür sorgen, dass es trotz aller Widrigkeiten und Einschränkungen hier in Hambühren zurzeit ziemlich gut läuft. Danke, dass Sie ihre Arbeit in dieser schweren Zeit wirklich gut machen und so viel Geduld aufbringen!

Vielen Dank auch an die vielen Bürger und die Initiative „Hand in Hand für Hambühren“, die ehrenamtlich und nachbarschaftlich helfen, wo sie können und andere Menschen unterstützen, sei es durch Einkäufe, kleine Dienstleistungen oder Mut machende Anrufe. Helfen Sie bitte weiter und tragen Sie mit dazu bei, dass wir alle besser durch diese schwere Zeit kommen. Ich appelliere an dieser Stelle auch an alle, sich einen Mund-Nase-Schutz zu besorgen und diesen besonders beim Einkaufen oder dem Besuch des Bäckers auch zu tragen. Zeigen Sie sich solidarisch, indem Sie freiwillig andere davor schützen sich anzustecken, denn man selbst kann ansteckend sein ohne es zu wissen oder zu merken.

Trotz des für die Osterfeiertage angesagten schönen Wetters müssen wir dieses Jahr leider auf die beliebten Osterausflüge verzichten. Das Land hat durch seine Rechtsverordnung den Tagestourismus untersagt. Auch werden viele Zielorte auch selbst Betretungsverbote und Sperrungen vornehmen. Es ist also besser, gar nicht erst besonders beliebte Ziele wie den Harz, die Zentral Heide oder die Küstenregionen anzufahren, um sich dann doch wieder nach Hause schicken zu lassen. Bitte lassen Sie auch zu Ostern alle Sorgfalt walten, besuchen Sie bitte auch keine in der Gemeinde sonst beliebte Treffpunkte. Bitte bleiben Sie an Ostern zu Hause!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien auch im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Hambühren ein frohes und sonniges Osterfest.

Bleiben Sie gesund!

Veröffentlicht unter Aktuelles

Verwirrung um Verordnung – Ministerium korrigiert

(Info Update vom NDR)  – „Verstöße“ werden nicht geahndet – Grundsätzlich gelte weiter der Appell, Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren und Abstand zu halten, um die Ansteckungsfälle in Niedersachsen einzudämmen. Besuche in der Wohnung oder Garten von engen Angehörigen und Freunden sollen aber möglich sein. Genau das hatte das Land zuvor de facto verboten. Es wäre strafbar gewesen, als Erwachsener die eigenen Eltern in deren oder der eigenen Wohnung zu empfangen. Wer auf Nachbarskinder aufgepasst hätte, wäre dafür ebenfalls dafür mit einem Bußgeld belangt worden. Bis die veränderte Regel – vermutlich am Montag – in Kraft tritt, werden entsprechende Verstöße nicht geahndet, hieß es.

Quelle NDR:  https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Verwirrung-um-Verordnung-Ministerium-korrigiert

Veröffentlicht unter Aktuelles

Niedersachsen verschärft Regelungen

Das Land Niedersachsen hat noch einmal die Beschränkungen im Zusammenhang mit der Coronapandemie weitreichender verschärft. Betroffen ist davon vor allem das Aufenthaltsrecht aller Menschen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum. Die Verordnung wird von den Kommunen noch in eine unter Umständen härter ausgelegte Verfügung umgesetzt. Sie gilt aber auch ohne diese Verfügung bereits ab Sonnabend, den 4. April.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles

Fleischerei Ibsch in Hambühren

Die Übersicht vom 6.4 – 9.4 bitte vorbestellen

Veröffentlicht unter Aktuelles

Wer glaubt, von Corona betroffen zu sein, wendet sich bitte direkt an seinen Hausarzt – aber bitte erstmal nur telefonisch. Ebenso können Symptome auch mit dem Kassenärztlichen Notdienst besprochen werden (deutschlandweit 116 117). Zudem gibt es ein Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit (Telefon: 030/346 465 100). Auch die Unabhängige Patientenberatung Deutschland steht für Fragen zur Verfügung (0800/011 7722).

Für Gehörlose und Hörgeschädigte ist ein Beratungsservice erreichbar per Fax: 030 340 60 66 – 07 oder E-Mail: (info@gehoerlos@bmg.bund.de). Zudem gibt es das Gebärdentelefon.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Maßnahmen des Bistum Hildesheim

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verringern und um vermeidbare Risiken für kirchliche Mitarbeitende und Gläubige möglichst auszuschließen, wurden mehrere Maßnahmen getroffen.

  • Alle Gottesdienste und Veranstaltungen in den Pfarrgemeinden sind bis auf Widerruf ausgesetzt.

  • Firmungen und Feiern der Erstkommunion bis zu den Sommerferien werden verschoben werden.

  • Alle Verwaltungseinrichtungen (u.a. Pfarrbüros) sind ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die gesamte Übersicht der Maßnahmen des Bistums finden Sie auf der Seite des Bistums.    Zur Seite des Bistums

Ab sofort werden werktags um 18.30 Uhr und Sonntags um 10.00 Uhr Gottesdienste aus dem Dom über die Internetseite des Bistums übertragen. Samstags um 18.30 Uhr wird eine Vesper gefeiert.    Zur Übertragung der Gottesdienste

Veröffentlicht unter Aktuelles

Landeshotline

Die Niedersächsische Landesregierung stellt für Fragen der Bürgerinnen und Bürger ab sofort von montags bis freitags von 8 Uhr bis 22 Uhr eine neue,  zentrale Hotline zur Verfügung. Die Hotline ist unter der folgenden Telefonnummer erreichbar:

0511 – 120 6000

Diese vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport für die Landesregierung geschaltete neue Hotline soll allgemeine, direkt verfügbare Informationen zum Coronavirus und seinen Folgen unmittelbar geben, ansonsten aber der Vermittlung zu anderen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus verschieden Bereichen der Landesregierung dienen.

Veröffentlicht unter Aktuelles

In Hambühren trafen sich gestern Abend fünf junge Leute im Hehlenbruchweg im Bereich des Jugendzentrums, um sich gemeinsam, nah beieinander stehend, bei Konsum von Alkoholitäten die Zeit zu vertreiben. Als sich ein Streifenwagen der Polizei näherte, ergriffen zwei von ihnen die Flucht auf dem Fahrrad. Den anderen drei Heranwachsenden im Alter zwischen 18 und 19 Jahren wurden durch die Polizisten unmissverständlich auf die Gültigkeit der Allgemeinverfügung hingewiesen, denn Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum sind grundsätzlich auf zwei Personen beschränkt, es sei denn diese Personen leben in einem gemeinsamen Haushalt. Die Polizei leitete gegen die angetroffenen Personen Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Kurzarbeit: Zuverdienst ohne Anrechnung möglich

Die Bundesregierung hat den Zuverdienst zum Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise neu geregelt. Wurde bisher jeder Verdienst, den man etwa mit einem Mini-Job zusätzlich erhielt, auf das Kurzarbeitergeld angerechnet, so gilt nun eine neue Vereinbarung: Kurzarbeiter können offiziell soviel Geld dazuverdienen, bis sie 100 Prozent ihres ursprüngliches Gehaltes erreichen. Erst darüber hinaus wird der Zuverdienst wie bisher angerechnet. Die Bundesregierung möchte erreichen, dass viele Kurzarbeiter in Bereichen arbeiten, in den derzeit viele Hände fehlen. (ohne Gewähr auf Richtigkeit)

Alle Informationen dazu gibts hier: Kurzarbeitergeld geht auch rückwirkend zum 1. März. Was bedeutet das genau und was ist jetzt wichtig?

Veröffentlicht unter Aktuelles

 

28. März 2020

Kontaktsperre auch bei Solidaritätsaktionen beachten

„Ich verstehe, dass gerade jetzt viele Menschen sich bedanken und Zeichen von Solidarität setzen wollen. Aber auch gut gemeinte ehrenamtliche oder gemeindliche Besuche in Einrichtungen oder bei Bürgerinnen und Bürgern sind wegen der damit verbundenen erhöhten Infektionsgefahr unzulässig. Bleiben Sie zuhause ist nicht ohne Grund gerade auch der Appell unserer Ärzte und Pflegekräfte. Nur durch konsequente und restriktive Einhaltung aller Vorgaben kann es gelingen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen“ betont Landrat Klaus Wiswe.

Ganzer Artikel hier:

https://www.landkreis-celle.de/index.phpinformationen-und-oeffentlichkeitsarbeit/der-landkreis-informiert.html

Die Hotline des Landkreises zu den Verfügungen ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter 05141/916-5070 erreichbar ist. Der Landkreis hat auf seiner Internetseite auch einen Link zu einer Seite der Landesregierung veröffentlich, auf der oft gestellt Fragen (FAQ) beantwortet werden. Hier können Sie zu dem Link gelangen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-186686.html

Veröffentlicht unter Aktuelles

Wir danken an dieser Stelle der Celleschen Zeitung, Herrn Fehlhaber von Celle-Heute und Herrn Franke von der Celler Presse für die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung aller für Hambühren relevanten Artikel hier auf der Internetseite des Hamührener Bürgerforums. Wir tun dies selbstverständlich immer mit Nennung der Quelle und der Verlinkung zum Originalartikel. Unterstützen Sie bitte die jeweiligen Redaktionen mit einem Abo.

Veröffentlicht unter Aktuelles

POL-CE: Hambühren

Im Verlauf der vergangenen Woche zerstörten unbekannte Täter ein Fenster der leerstehenden Tennis-und Fußballhalle. Sie verschafften sich Zutritt und zerstörten das restliche vorhandene Inventar. Dabei warfen sie Stühle und Trinkgläser die Treppe hinunter und verteilten den Inhalt aus Schränken auf dem Fußboden.

Der Tatzeitraum erstreckt sich von Freitag, 20.03.20, 10.20 Uhr bis Donnerstag, 26.03.20, 12.10 Uhr.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Veröffentlicht unter Aktuelles

Landkreis CELLE. Der Landkreis Celle beabsichtigt, in der 14. Kalenderwoche 2020 unter anderem an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen:

Datum Landkreis Radar- und Videoüberwachung  
Di. 31.03. Hambühren, Ovelgönne, Allerhop
Do. 02.04. Winsen, Ovelgönne, Hambühren, Allerhop
Fr. 03.04. Hambühren, Ovelgönne, Oldau
Veröffentlicht unter Aktuelles

Erntehelfer

Rund 1000 Erntehelfer haben sich bereits auf agrarjobboerse.de gemeldet , jetzt sind die Betriebe dran: Meldet euren Bedarf auf dem Portal, damit die Helfer zu euch finden können! Das Standardangebot für ein Stellenangebot ist kostenfrei.  –>  agrarjobboerse.de

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Erntehelfer-Einreisestopp-sorgt-fuer-Ratlosigkeit,erntehelfer178.html

Veröffentlicht unter Aktuelles

häufig gestellte Fragen zum Verhalten in Corona Zeiten

Liebe Hambührener, hier die Antwort des Landes Niedersachsen auf häufig gestellte Fragen zum Verhalten in Corona Zeiten:

anklicken –>  Antworten auf häufig gestellte Fragen

Veröffentlicht unter Aktuelles

Bitte unterstützen Sie unsere ortsansässigen Unternehmen, indem Sie weiterhin Waren in Hambührener Betrieben kaufen, deren Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder auch Speisen bei den Restaurants zur Abholung erwerben.  hier bitte anklicken

Veröffentlicht unter Aktuelles

Fleischerei Ibsch in Hambühren

Bild | Veröffentlicht am von

Die Polizei sucht dringend Zeugen

Veröffentlicht unter Aktuelles

Carsten Kranz für Hambühren

Liebe Mitbürger, es gibt eine neue Allgemeinverfügung

Auch hier auf www.hambuehren.de als Vorschaltseite nachzulesen.

Wenn sich alle Einwohner an die heute zwischen Bund und Ländern verabschiedeten Regeln halten, wird es in ein paar Wochen bestimmt auch wieder ein Stück Normalität geben. Es wäre schön, wenn wir das hier in unserer Gemeinde gemeinsam wirklich konsequent durchziehen, in der kommenden schwierigen Zeit wenn auch mit Abstand irgendwie füreinander da sind und hinterher sozial gestärkt aus dieser Krise gehen.

Hambühren hält zur Zeit echt stark zusammen und das ist das einzige was in dieser Lage zählt!  Das Hilfsprojekt „Hand in Hand für Hambühren“ und die bisher in unserer Gemeinde gezeigte und gelebte Solidarität, machen mir persönlich sehr viel Mut für die Zukunft.

Man sieht sich hoffentlich, wenn auch mit Abstand und gern immer mit einem Lächeln!   /  Euer Bürgermeister

Veröffentlicht unter Aktuelles

Feinbäckerei Rausch Hallo liebe Kunden…wir möchten uns gerne auf diesem Weg an Sie wenden und mitteilen, dass wir regulär und auch sonst wie immer mit unserem kompletten Team für Sie da sind! Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns diese Situation GEMEINSAM überstehen! Ihr Team der Feinbäckerei Rausch

 

Veröffentlicht unter Aktuelles

Bundesländer beschließen einheitliche Regeln

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat angekündigt, dass die Polizei bereits ab heute das wegen der Corona-Pandemie verhängte Kontaktverbot konsequent durchsetzen wird. „Die Beamten werden mit voller Einsatzstärke im Land präsent sein und dafür sorgen, dass Menschen sich wirklich trennen“, sagte Weil im NDR Regionalmagazin „Hallo Niedersachsen“. Das sei ein schwerwiegender Eingriff, der am Ende aber Tausende von Leben retten könne. „Wir meinen das wirklich ernst“, betonte Weil.  – Alle Infos hier beim NDR

In Niedersachsen gelten ab sofort – wie auch in allen anderen Bundesländern – schärfere Einschränkungen. Darauf haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), mehrere Bundesminister sowie Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und die anderen Länderchefs am Sonntag geeinigt.

Die beschlossenen Maßnahmen im Einzelnen

An folgende Regeln müssen sich die Bürger ab sofort halten:

1. Reduzierung der Kontakte außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum

2. Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen in der Öffentlichkeit

3. Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

4. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an erforderlichen Terminen, Hilfe für andere und individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft bleiben weiter möglich.

5. Gruppen feiernder Menschen – auch im privaten Bereich – werden nicht toleriert.

6. Gastronomie-Betriebe werden geschlossen, nur Lieferung und Außer-Haus-Verkauf bleiben erlaubt.

7. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

8. In allen Betrieben ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen.

9. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

Qeller:  https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-Polizei-ueberwacht-ab-heute-Kontaktverbot,corona1314.html

Veröffentlicht unter Aktuelles

Kooperation mit Helfergruppe “Hand in Hand für Hambühren”

HAMBÜHREN. Mit sofortiger Wirkung unterstützt der DRK Ortsverein Oldau-Ovelgönne-Hambühren mit einer Anzahl von Helfern die bestehende Hilfsgruppe “Hand in Hand für Hambühren”. Mit über 60 freiwilligen Helfern ist diese Initiative vorbildlich im Landkreis. –> ganzer Artikel bei Celler-Presse

Quelle: https://celler-presse.de/2020/03/22/drk-oldau-ovelgoenne-hambuehren-e-v-schliesst-kooperation-mit-helfergruppe-hand-in-hand-fuer-hambuehren-der-kirchenge

Veröffentlicht unter Aktuelles

Anja Baiduc, Initiatorin der Initiative „Hand in Hand für Hambühren“, hat den Pflegeheimen in Hambühren eine kleine Aufmerksamkeit überreicht. Es soll für die Bewohner eine kleine Aufmunterung in den schweren Zeiten der Corona-Pandemie sein.

Alle Infos hier —>  https://hambuehren.wordpress.com/2020/03/20/9231/

Veröffentlicht unter Aktuelles

Carsten Kranz für Hambühren

Wer jetzt Kurzarbeitergeld benötigt kann sich die Antragsformulare auf der Internetseite der Gemeinde Hambühren runterladen.

https://www.hambuehren.de/portal/meldungen/hinweis-der-bundesanstalt-fuer-arbeit-kurzarbeit-antragsformulare-905000425-20571.html?rubrik

Veröffentlicht unter Aktuelles

Carsten Kranz für Hambühren

Liebe Hambührener, bitte kauft auch bei unserem Bäcker Rausch  in Hambühren weiter ein. Haltet Abstand untereinander, kommt von mir aus auch mit Schutzmaske oder auch mit Infektionsschutzhandschuhen zum Einkaufen. Da in den Verkaufsräumen der Bäckerei leider keine EC-Kartenzahlung möglich ist, verringert das tragen von Handschuhen das Risiko einer Infektion über das Bargeld zusätzlich. Reinhard Rausch, wir Hambührener lassen Deinen Betrieb nicht hängen! Solidarität und Rücksicht sind das Gebot der Stunde! 70 Jahre Tradition dürfen jetzt nicht enden.

Bitte unterstützt unsere Betriebe vor Ort so gut es geht.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Bekanntmachung

Bild | Veröffentlicht am von

POL-CE: Polizei ist und bleibt jederzeit einsatzfähig

Seit dem heutigen Tag unterstützt die Polizei Niedersachsen die Kommunen bei der konsequenten Durchsetzung ihrer in Kraft getretenen Allgemeinverfügungen für den öffentlichen Raum. Hierzu werden die Polizeidienststellen vor Ort gemeinsam mit den Kommunen das richtige Maß für notwendige Kontroll- und Streifentätigkeiten finden, um die weitere Ausbreitung der Ansteckung wirksam zu unterbinden. „Die Polizei und die kommunalen Ordnungsdienste werden mit aller Konsequenz für die Durchsetzung der geltenden Allgemeinverfügungen sorgen. Jeder, der dagegen verstößt, gefährdet sich selbst und andere“, so der Polizeipräsident der Polizeidirektion Lüneburg.

Für die Polizeidirektion Lüneburg steht die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Region an erster Stelle. Die Polizei wird auch in dieser besonderen Situation rund um die Uhr als verlässlicher Ansprechpartner erreichbar sein. Zum gegenseitigen Schutz sowie zur Eindämmung des Virus Covid-19 hat die Polizeidirektion Lüneburg eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen, um die Einsatzbereitschaft jederzeit gewährleisten zu können.

„Die Einsatzbereitschaft und Ansprechbarkeit der Polizei hat zu jedem Zeitpunkt oberste Priorität und ist rund um die Uhr sichergestellt“, sagt Thomas Ring, Polizeipräsident der Polizeidirektion Lüneburg. „Ganz Deutschland befindet sich in einer einmaligen und historischen Ausnahmesituation, in der es umso wichtiger ist, dass wir entschlossen miteinander reagieren. Ich appelliere darum eindringlich an die Vernunft und die Verantwortung aller Bürgerinnen und Bürger. Bitte halten Sie sich an die veröffentlichten Allgemeinverfügungen der Landkreise, nur so können wir alle gemeinsam die weitere Ausbreitung von Covid-19 verlangsamen!“

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Veröffentlicht unter Aktuelles

Bitte weitersagen und teilen

HAMBÜHREN. Die ev. Kirchengemeinden Hambühren und Oldau-Ovelgönne haben sich in Anbetracht der Corona-Krise zusammen getan und wollen Menschen helfen, die Hilfe benötigen. Hierzu zählen vor allem die Risikogruppen und Menschen in Quarantäne. „Durch einen Aufruf in den sozialen Medien haben sich bisher schon fast 30 Helfende gefunden“, teilt Anja Baiduc mit, die das Projekt ehrenamtlich koordiniert. Ab morgen sollen auch Flugzettel in Arztpraxen, Apotheken und Mehrfamilienhäusern verteilt werden, damit die älteren oder risikobehafteten Menschen wissen, dass sie Hilfe in Anspruch nehmen können. Bei Interesse an dem Projekt kann man sich mit Anja Baiduc unter 0176/32950773 in Verbindung setzen.

Quelle: https://celleheute.de/ehrenamtliche-unterstuetzen-risikogruppen

Nachbarschaftshilfe wird in diesen Tagen groß geschrieben. Wer hilfsbedürftig ist oder wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus seine Wohnung nicht verlässt und keine Angehörigen in der Nähe hat oder nicht auf seine Nachbarn bauen kann, ist auf Hilfe von Organisationen angewiesen. Da die Polizei rät, sich hierbei keine Hilfe von Fremden zu holen, veröffentlichen wir an dieser Stelle ausschließlich die Hilfsangebote von Organisationen wie Gemeinden, Kirchen und Hilfsorganisationen.

Folgende Organisationen haben der CZ bislang ihre Hilfsangebote bekanntgegeben

Die Hotline für den Hilfsservice der Stadt Celle steht. Unter der Telefonnummer (05141) 121212 können sich Hilfesuchende und freiwillige Helfer montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr melden. Die evangelischen Kirchengemeinden Hambühren und Oldau-Ovelgönne haben die Aktion „Hand in Hand für Hambühren“ ins Leben gerufen. Infos unter Telefon (0176) 32950773. Die Jusos im Flotwedel und in Lachendorf helfen ebenfalls. Weitere Informationen unter Telefon (0176) 44268044. Die Fußballabteilung des TuS Eschede hilft auch: Infos unter Telefon 01573 5802245 (zwischen 10 Uhr und 18 Uhr). Die evangelische St.-Laurentius-Kirchengemeinde Nienhagen ist von 7 bis 22 Uhr unter Telefon (05144) 1398 zu erreichen; eine Gruppe von Ehrenamtlichen hilft beim Nötigsten.

Quelle: https://www.cellesche-zeitung.de/Celler-Land/Aus-dem-Landkreis/Celler-Nachbarschaftshilfe-weitet-sich-aus-Immer-mehr-bieten-Hilfe-an

Veröffentlicht unter Aktuelles

POL-CE: Betrüger und Diebe unterwegs

Die aktuelle Situation führt zunehmend im Alltag der Bürgerinnen und Bürger zu Einschränkungen, aber auch zu Ängsten vor dem neuartigen Virus Covid-19. Dreiste Betrüger nutzen diese Angst, um vor allem ältere Menschen „übers Ohr zu hauen“.

Täter geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus

Um in die Wohnung oder in das Haus zu gelangen, geben sich Einschleichdiebe als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus. Sie behaupten zum Beispiel, dass der Bewohner oder die Bewohnerin sich mit dem Virus angesteckt habe und nun „weitere Untersuchungen“ durchgeführt oder die Wohnung desinfiziert werden müsse. In anderen Fällen geben die Täter vor, einen Corona-Test machen zu wollen. Ziel der Täter ist dabei immer, in eine Wohnung zu gelangen, um dann in der Folge der Ablenkung durch einen Täter dem anderen die Gelegenheit zu geben, das Haus oder die Wohnung durch Öffnen sämtlicher Schränke und Behältnisse nach Verwertbarem zu suchen. Auch hier warnt die Polizei vor Trickdieben, die mit ihrer perfiden Masche die Verunsicherungen der Menschen ausnutzen wollen.

– Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung.
– Lassen Sie sich IMMER den Dienstausweis zeigen
– kontaktieren Sie die entsprechende Institution bzw. die Polizei.
– Schließen Sie die Tür und rufen Sie die Polizei.

Vorgetäuschte Hilfsangebote

Alltägliche Dinge wie zum Beispiel das Einkaufen ist für die besonders gefährdete Gruppe der Senioren mit einem Ansteckungsrisiko verbunden. Solidarität ist nicht nur unter Nachbarn jetzt ein wichtiges Thema. Unter dem Deckmantel von Hilfsangeboten agieren aber auch Betrüger, die die Gutgläubigkeit älterer Menschen schamlos ausnutzen. Die Polizei rät daher allen, die Hilfe annehmen, dennoch ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen. Darüber hinaus bittet die Polizei alle Institutionen und Hilfsorganisationen, die sich um die örtliche Nachbarschaftshilfe kümmern:

Die Unterstützer sollten für sichere Rahmenbedingungen sorgen, indem sie zwischen den ehrenamtlichen Helfern und den Hilfebedürftigen vermitteln. Diese Menschen müssen wissen, wer sie an der Haustür aufsucht und welche Absprachen getroffen wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Veröffentlicht unter Aktuelles

Bitte weitersagen und teilen

Hand in Hand für Hambühren! Eine Hilfs-Initiative von Anja Baiducin Kooperation der beiden Kirchengemeinden Hambühren und Oldau-Ovelgönne

Am Mittwoch war der letzte Ausgabetag bei Celler Tafel. Einige Wochen müssen die Ärmsten in Celle ohne die Hilfe der Ehrenamtlichen auskommen.

Da die Tafel bis zum 19.04. geschlossen hat, möchten wir alle Menschen, die Nahrung benötigen (insbesondere mit Kindern!) bitten, sich bei uns zu melden, damit wir schnell (anonym und vertraulich) helfen können.

Hand in Hand für Hambühren —>  alle Infos hier – bitte anklicken

Veröffentlicht unter Aktuelles

Corona-Krise: Update vom Robert Koch-Institut

Das Robert Koch-Institut informiert über die aktuelle Lage zum Coronavirus in Deutschland. Das Robert Koch-Institut (RKI) ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Das RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention und damit auch die zentrale Einrichtung des Bundes auf dem Gebiet der anwendungs- und maßnahmenorientierten biomedizinischen Forschung.

hier klicken: —> https://youtu.be/Cq8_JOZCtVc

Veröffentlicht unter Aktuelles

Müllabfuhr

Der Zweckverband bittet alle Kunden, die Abfallbehälter am Vorabend der Leerung bereitzustellen, spätestens jedoch am Abfuhrtag bis 6 Uhr. Vorbeugend werden das Schadstoffmobil und auch das Waschmobil bis auf weiteres stillgelegt. Der Zweckverband ist bestrebt, auch weiterhin alle Kundenwünsche zu erfüllen. Er bittet um Verständnis, wenn es zu  vorübergehenden Einschränkungen in der Erreichbarkeit kommt.

Aktuelle Infos gibt es unter  http://www.zacelle.de

Veröffentlicht unter Aktuelles

Lagemeldung des Bürgermeisters

Informationen des Bürgermeisters Carsten Kranz zur Lage der Krisenbewältigung im Bereich der Gemeinde Hambühren

Veröffentlicht unter Aktuelles

Zur Information! – von Carsten Kranz

Zwei bisher sehr arbeitsintensive Tage angesichts der aufziehenden Corona-Krise!

In Hambühren bereiten sich Verwaltung, Feuerwehren und Kindertagesstätten intensiv auf die kommenden Wochen vor, um für die Bevölkerung arbeitsfähig zu bleiben, den Brandschutz und die Hilfeleistung sicher zu stellen und für die zur Bewältigung der Krise wichtigen Bevölkerungsgruppen die zwingend notwendige Betreuung der Kinder sicherzustellen. Wir leben jetzt in der Lage und werden uns alle anpassen müssen.

Solidarität und Hilfsbereitschaft stehen nun an erster Stelle.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Wichtige Info für Hambühren – bitte teilen

Hand in Hand für Hambühren! Eine Hilfs-Initiative von Anja Baiducin Kooperation der beiden Kirchengemeinden Hambühren und Oldau-Ovelgönne

Wir haben uns überlegt, dass wir besonders in diesen Zeiten zusammenhalten müssen. Ziel ist es, dass alle Menschen aus der Gemeinde Hambühren, die Hilfe brauchen, Hilfe bekommen. Dies gilt für Einkäufe, Apothekengänge und Gassirunden mit dem Hund.  Also liebe Nachbarn, sollten Sie zur Corona-Risikogruppe gehören (Immunschwäche, hohes Alter, Vorerkrankungen, oder sonstiges) oder in Quarabtäne sein, möchten wir Sie dabei unterstützen, gesund zu werden und zu bleiben.

Menschen, die helfen wollen, melden sich gerne bei Anja Baiduc, es gibt eine Helfer-Whatsapp-Gruppe.  (Kontaktdaten siehe unten im Bild)

Menschen, die Hilfe brauchen, melden sich ebenfalls und bekommen vertraulich Unterstützung.

Menschen, die Menschen kennen, die Hilfe brauchen, können diese gerne informieren! Teilt diese Nachricht und das Bild gerne, damit alle aus der Gemeinde Bescheid wissen.

Hand in Hand.

Bild | Veröffentlicht am von

NDR Info Podcast informiert über Coronavirus

Jeden Tag neu:  Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten

Sars-CoV-2, das neue Coronavirus, hat sich zuerst in China ausgebreitet und ist nun Tag für Tag in den Schlagzeilen. Doch wie können wir so viele Menschen wie möglich so fundiert wie möglich informieren – ohne dabei unnötige Panik zu verbreiten? NDR Info Wissenschaftsredakteurin Korinna Hennig spricht jeden Tag mit einem der führenden Virus-Forscher Deutschlands: Christian Drosten, dem Leiter der Virologie in der Berliner Charité. Welche Spur verfolgt die Forschung aktuell? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Ansteckung und Krankheitsverlauf? Ist die Aufregung um das neue Virus überhaupt angemessen? Auf dieses Informationsbedürfnis reagiert NDR Info mit einem neuen Coronavirus-Podcast, der jeden Tag ein Update zur Situation liefert. Montags bis freitags beantwortet Prof. Dr. Christian Drosten (Leiter der Virologie an der Berliner Charité) in Interviews Fragen zur aktuellen Situation, erklärt Zusammenhänge und schildert, wie er persönlich diese Tage erlebt.

Hier gelangen Sie zur Homepage des NDR, auf der jeden Tag eine neue Folge zu Corona erscheint.   https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Veröffentlicht unter Aktuelles

Rathaus und Bücherei bis auf Weiteres geschlossen

Quelle: https://celler-presse.de/2020/03/13/rathaus-und-buecherei-bis-auf-weiteres-geschlossen/

Veröffentlicht unter Aktuelles

Weiterhin zuerst den Hausarzt anrufen

Landesweit sind ab Mittwoch 45 Testzentren einsatzbereit. In ihnen können Patienten mit Corona-Verdacht untersucht werden. Grundsätzlich werden hier allerdings nur Menschen angenommen, die von ihrem Hausarzt zuvor angemeldet wurden. Patienten ohne Überweisung können nicht behandelt werden. Menschen mit entsprechenden Symptomen sollen sich daher telefonisch mit ihrem Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 in Verbindung setzen. Der Arzt klärt dann laut KVN am Telefon ab, ob es sich um einen Verdachtsfall handelt und leitet die Patienten an das zuständige Testzentrum weiter.  https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Coronavirus-Testzentren-starten-mit-Verzoegerung,coronavirus324.html

 

Veröffentlicht unter Aktuelles

SPD Hambühren plädiert für moderate Grundsteuererhöhung

Andreas Ludwig von der SPD Hambühren: “Wir danken an dieser Stelle der örtlichen Bürgerinitiative für ihr Engagement zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung in Hambühren, auch im Hinblick auf eine angezeigte anteilige Gegenfinanzierung mit einer Grundsteueranpassung. Durch diesen solidarischen Beitrag Vieler können wir teilweise existenzbedrohende Einmalbelastungen von mehreren Tausend Euro verhindern!”

Quelle: https://celler-presse.de/2020/03/11/spd-hambuehren-strassenausbaubeitraege-abschaffen-strassensanierungen-solidarisch-finanzieren/

Veröffentlicht unter Aktuelles

Sportlerehrung der Gemeinde Hambühren verschoben

HAMBÜHREN. Die für den 6. März 2020 vorgesehene Sportlerehrung der Gemeinde Hambühren, zu der rund 300 Gäste erwartet werden, wird aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf die Verbreitung des Corona‐Virus (COVID‐19) auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. https://celler-presse.de/2020/03/03/verschiebung-der-sportlerehrung-der-gemeinde-hambuehren-vor-dem-hintergrund-der-verbreitung-des-corona%E2%80%90virus-covid%E2%80%9019/

Veröffentlicht unter Aktuelles

öffentliche Sitzung am 27.02.2020

Veröffentlicht unter Aktuelles

Beitrag auf „CelleHeute“ – Straßenausbaubeitragssatzung

HAMBÜHREN. Die Fraktionen von SPD und CDU in Hambühren haben in einem gemeinsamen Antrag die Verwaltung aufgefordert, die Auswirkungen einer Aufhebung oder Änderung der Strassenausbaubeitragssatzung (STRABS) zu ermitteln und vorzustellen.

Quelle: https://celleheute.de/strassenausbaubeitragssatzung-hambuehren

Veröffentlicht unter Aktuelles

Artikel zur vergrößerten Darstellung bitte anklicken:

Veröffentlicht unter Aktuelles

Update 29.01 – 14:10

Das Robert Koch-Institut ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und –prävention. 

Jeder von uns hat Fragen zum Wuhan Coronavirus, daher kann jeder unter dem folgenden Link des Robert Koch Instituts alle bekannten Informationen zu diesem Virus machlesen ; welche Krankheitsverlauf die Krankheit haben könnte; welche Maßnahmen man treffen sollte (Hygiene); was sind die Behandlungsmöglichkeiten und vieles mehr.

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

 

Veröffentlicht unter Aktuelles

Mit Tempo 150 auf der Flucht

Hambühren Durch Hinweise eines Anwohners gelang der Polizei heute Nacht gegen 3.30 Uhr die Festnahme von zwei Verdächtigen Autoaufbrechern. Der Hambührener Anwohner bemerkte gegen 3.15 Uhr „Im Finkenschlag“ drei verdächtige Personen, die sich an einem Auto zu schaffen machten und alarmierte sofort die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten ergriffen die Täter die Flucht mit ihrem Auto.

Verfolgungsjagd mit Tempo 150

Es entwickelte sich eine regelrechte Verfolgungsjagd, bei der die Täter mit Tempo 150 auf der Bundesstraße 214 Richtung Wietze davon rasten. Bei der Flucht wurden mehrere rote Ampeln überfahren. Der Polizei, die mit sechs Fahrzeugen im Einsatz waren, gelang es, die Täter in der Ortsmitte von Wietze zu stellen. Zwei der Autoaufbrecher wurden festgenommen, einem dritten Täter gelang die Flucht.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Hölty-Umzug nach Hambühren ist perfekt

Von Simon Ziegler

Die Schullandschaft im Kreis Celle wird sich ab Sommer erheblich verändern. Der Kreistag hat am Dienstagnachmittag mehrheitlich beschlossen, dass das Hölty-Gymnasium von Celle nach Hambühren zieht. Insgesamt 36 Abgeordnete stimmten für einen Umzug, 13 waren dagegen und 5 enthielten sich. Das Votum ist endgültig. Somit wird das Hölty an der Versonstraße in Ovelgönne das neue Westkreis-Gymnasium. Die Gemeinde Winsen hat sich mit ihrem Wunsch nach einem Neubau im Raum Winsen nicht durchsetzen können.

Fünfte Klassen legen im Sommer los

Das neue Gymnasium soll schon zum kommenden Schuljahr mit den fünften Klassen in Ovelgönne an den Start gehen. Die Schüler, die bereits am Hölty-Stammhaus in der Heese unterrichtet werden, sollen die Schule nicht wechseln müssen, sondern am alten Hölty Abitur machen können.

Leidenschaftlicher Schlagabtausch im Kreistag

Im Kreistag lieferten sich Befürworter und Gegner des Hölty-Umzugs nach Hambühren einen leidenschaftlichen Schlagabtausch. Am Ende stand das klare Ergebnis: Künftig wird es in der Stadt nur noch drei Gymnasien plus die neue IGS-Oberstufe geben. Dafür bekommt der einwohnerstarke und prosperierende Westkreis ein Gymnasium. Ein nötiger Anbau in Hambühren samt Sporthalle und Sportplatz soll rund 27 Millionen Euro kosten.

Mit freundlicher Genehmigung der CZ

Quelle: https://www.cellesche-zeitung.de/Celler-Land/Hambuehren/Kreistag-Hoelty-Umzug-nach-Hambuehren-ist-perfekt

Veröffentlicht unter Aktuelles