Neues Hölty-Gymnasium

Vorbereitungen für Start in Hambühren laufen auf Hochtouren

HAMBÜHREN. Derzeit gehen noch die Arbeiter und Möbelpacker im sogenannten Gebäude II im Schulzentrum Hambühren ein und aus. Doch vorausssichtlich ab August 2020 werden hier die ersten Schüler des „neuen” Hölty-Gymnasiums durch den Eingang kommen. Zur Erinnerung: Der Kreistag hat im Januar den sukzessiven Umzug des Hölty-Gymnasiums aus Celle nach Hambühren beschlossen. Mit dem Umzug entsteht in Hambühren das neue Gymnasium für alle Schülerinnen und Schüler aus dem Westkreis mit einem breiten Angebot und verschiedenen, wählbaren Profilen in der Mittel- und Oberstufe.

In den ersten Jahren wird die Beschulung in den bereits vorhandenen Gebäuden in Hambühren-Ovelgönne stattfinden. Das Gebäude II wurde dafür aufwändig saniert. Insgesamt 600.000 Euro hat der Landkreis dafür aufgewendet. Die Arbeiter haben neue Akustikdecken geschaffen und moderne Bodenbeläge in den Unterrichtsräumen verlegt, auch eine neue Beleuchtung wurde installiert und die Barrierefreiheit des Gebäudes ist hergestellt worden. Das gesamte Erdgeschoss hat außerdem einen Neuanstrich bekommen und es gibt einen neuen Sonnenschutz für die Klassen auf der Südseite des Gebäudes.

Auch in punkto Sicherheit wurde investiert. Das Gebäude hat eine neue Brandmeldeanlage, Hauptverteilung und eine elektroakustische-Anlage für Durchsagen und Pausengong sowie eine moderne Blitzschutzanlage erhalten. Der Unterrichtsbetrieb kann damit aus Sicht des Landkreises Celle ab sofort starten. Die neun allgemeinen Unterrichtsräume sind mit moderner Technik ausgestattet und ermöglichen den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht. Neben den allgemeinen Unterrichtsräumen stehen eine Sporthalle, eine Mensa und ein Aula-Bereich mit Bühne, ein Lehrerzimmer, Besprechungsräume und Büros zur Verfügung. Das Außengelände rund um das Gebäude II wird jahreszeitenbedingt jetzt ebenfalls in Angriff genommen. Hier sollen insbesondere die Grünflächen in Schuss gebracht und Spielgeräte und Bänke aufgebaut werden.

„Das Hölty-Gymnasium und der Landkreis sehen der Inbetriebnahme der Außenstelle gespannt und mit großer Vorfreude entgegen”, sagt Schuldezernent Frank Reimchen. Diese Aussage kann Schuldirektorin Monika Nerreter nur bestätigen: „Es wird intensiv an dem Angebot vor Ort gearbeitet und die Lehrkräfte freuen sich insbesondere auf den neuen Standort und die neuen Schülerinnen und Schüler”.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen müssen die geplanten Infoabende sowie der Tag der offenen Tür an dem neuen Standort ausfallen. Das Hölty hat jedoch eine Vielzahl an Informationen auf seiner Homepage (www.hoelty-celle.de) zusammengestellt. Auch Fragen zur Anmeldung werden dort gerne beantwortet. Die Anmeldetermine für Gymnasien und Oberschulen sind am 04. und 05.06.2020 – schriftliche Anmeldung im Zeitraum vom 28.05. bis 03.06.2020. Weitere Informationen zum genauen Ablauf der persönlichen Anmeldung, Kontaktdaten für Fragen und Beratungen sowie die erforderlichen Dokumente zur schriftlichen Anmeldung können in Kürze auf den Internetseiten der jeweiligen Schulen abgerufen werden. Die Erziehungsberechtigten werden gebeten, bei der schriftlichen Anmeldung die Dauer des Posttransportes zu berücksichtigen (in der Regel zwei bis drei Tage) oder die Unterlagen persönlich in den Briefkasten der Schule einzuwerfen.

Quelle: https://celler-presse.de/2020/04/30/neues-hoelty-gymnasium-nimmt-gestalt-an-vorbereitungen-fuer-start-in-hambuehren-laufen-auf-hochtouren/

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.