Am Sonntagmorgen, 10.06.2018, gegen 01.20 Uhr, befuhr ein 41 – jähriger Sportbootführer aus dem Landkreis Celle die Aller stromaufwärts von Oldau in Richtung Celle. Auf Höhe des Stromkilometer 13 – 13,5, wurde der Bootsführer offenbar durch eine Angelsehne am Hals lebensgefährlich verletzt. (…) Für Sicherungs – und Suchmaßnahmen auf der Aller waren in der Nacht Boote der Feuerwehren Winsen und Hambühren, sowie ein Boot der DLRG eingesetzt. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57922/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.