Zwölf Anklagepunkte: Prozess gegen 18-Jährige

Vor dem Celler Amtsgericht steht ab Donnerstag eine 18-Jährige, die in Hambühren im Landkreis Celle zwischen Dezember 2015 und Mai 2016 zwölf Straftaten begangen haben soll. Die Anklage umfasst Kennzeichendiebstahl, Brandstiftung und Widerstand gegen die Polizei. Die Staatsanwaltschaft ermittelt aktuell in 105 weiteren Fällen gegen die 18-Jährige. Diese sind aber noch nicht Gegenstand des Verfahrens.

Eigene Entführung inszeniert

Eine zentrale Rolle im Prozess könnte ein Gutachten einnehmen. Das Celler Amtsgericht will damit feststellen, ob die junge Frau überhaupt schuldfähig ist. Zuletzt hatte sie im November bundesweit Schlagzeilen gemacht, als sie ihre eigene Entführung inszenierte. Die 18-Jährige erklärte anschließend, sie sei in kriminelle Machenschaften verwickelt, mehr wollten die Ermittler darüber nicht sagen. Das Verfahren findet aufgrund des Alters der Angeklagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s