Leopold Kohr – Dorfgemeinschaft und Lebensqualität

videobeitragLeopold Kohr – Autonome Kleinheit – Er war der Denker der kleinen Einheiten, des menschlichen Maßes (* 5. Oktober 1909 in Oberndorf bei Salzburg; † 26. Februar 1994 in Gloucester, England) war Nationalökonom, Jurist, Staatswissenschaftler und Philosoph. Inhaltlich propagierte er Dezentralisierung sozialer Organisationen und Gruppen auf eine Größe, in der Funktion noch möglich ist, aber gleichzeitig den Mitgliedern eine Überschaubarkeit erlaubt. Kohr war Vordenker der Umweltbewegung. Er erhielt 1983 den „Alternativen Nobelpreis“. —-> Artikel in der ZEIT  –> Leopold Kohr Biographie

Die Österreicher sind den Deutschen heutzutage in vielen Dingen voraus. Ein Satz, den man immer häufiger hört – auch in unserer Region. Die Fortschrittlichkeit und den Weitblick unserer alpenländischen Nachbarn stellte am Wochenende Karl Sieghartsleitner, 70-jähriger Altbürgermeister der 2000-Einwohner-Gemeinde sshot-2Steinbach an der Steyr in Oberösterreich, eindrucksvoll unter Beweis: Beim Tag der Regionen in Hohenau präsentierte er unter dem Titel „Der Steinbacher Weg: Aufbruch von Innen“ ein interessantes wie nachahmenswertes Konzept zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Gemeinden. Ein gelungenes Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung einer Lokalen Agenda 21. Ein Schlüssel zum Erfolg liegt vor allem in der Wertschätzung und intensiven Beteiligung der Bürger. Es gilt: „Die Menschen miteinbeziehen, sie teilhaben lassen, sie mit in die Verantwortung nehmen.“ Steinbacher Weg ganzheitliche Gemeindeentwicklung

1991 hatte Ferdinand Wegscheider die Gelegenheit, ein Interview mit dem großen Philosophen Leopold Kohr zu führen. Der gebürtige Oberndorfer ist untrennbar mit dem Leitsatz „Small is beautiful“ verbunden. Er war davon überzeugt, dass Probleme immer dort auftreten, wo etwas zu groß geworden ist. Um diese These dreht sich auch das Interview, das Prof. Kohr zwei Jahre vor seinem Tod gegeben hat. Und obwohl seine Aussagen von damals schon wieder mehr als 20 Jahre alt sind, sind sie von beeindruckender Aktualität.

Dorfgemeinschaft und Lebensqualität: Damit sich die Entwicklungen immer mehr am Menschen orientieren, ist es von vorrangiger Bedeutung, eine neue politische Kultur zu entwickeln, den Selbstwert zu stärken, kreative Kräfte zu wecken und Leistungen anzuerkennen, Betroffene zu Beteiligten zu machen, durch Strukturen der Nähe die Sicherheit und das Wohlbefinden zu verbessern und ein Klima der Verantwortung füreinander zu schaffen

Was braucht das Dorf der Zukunft ? In der international besetzten Dorftagung in Neukirchen am Großvenendiger lernte ich Leopold Kohr 1988 und 1990 noch persönlich kennen. Mit der suggestiven Frage im Untertitel „Philosophie oder Geld – oder beides?“ setzte er sich – auf den Punkt gebracht – so auseinander: „Im Dorf höre ich auf, ein Provinzler zu sein. Nur im Dorf kann man einen universalistischen Horizont des Geistes bekommen. Man ist allem nahe – der Natur, den Menschen, den Problemen des Einzel- und Zusammenlebens. In der Stadt muss man im Lexikon nachschlagen, wenn men etwas eruieren will, was man im Dorf vom Fenster aus sehen kann. Deshalb ist das Größte meistens vom Kleinen gekommen.“ Ich hoffe sehr, dass die Auseinandersetzung mit der Kohr´schen Philosophie der kleinen Einheiten in dem global unübersichtlichen Milliardenzahlen-Raum zu verständlicheren und menschengerechten Lösungsmodellen für die Zukunftsprobleme unserer Kinder führen wird. Klein sein, das ist hier die Frage. –> (Leserbrief in der ZEIT ONLINE)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s