Sozialamt wieder bei der Gemeinde Wietze

WIETZE. Die Gemeinde Wietze hat nun wieder ein eigenes Sozialamt. Die Veränderung geht mit einer neuen Gebäudesituation einher: Ordnungsamt, Integrationsbeauftragter und Sozialamt sind ab jetzt in einer neuen Außenstelle in der Industriestraße 3 zu finden.

Vor einigen Jahren hatten die Gemeinden Winsen, Wietze und Hambühren eine interkommunale Zusammenarbeit im Bereich der Sozialhilfe beschlossen. Alle Sozialhilfeangelegenheiten in der Gemeinde Wietze wurden seitdem von Kolleginnen und Kollegen aus Winsen bearbeitet.

Deutlich gestiegene Fallzahlen im Bereich der Sozialhilfe sowie die hohe Zahl der Flüchtlinge haben die Situation jedoch verändert. „Um den Aufgaben gerecht zu werden und vor allem in Hinblick auf die Bürgerfreundlichkeit, wollten wir nun alle Aufgaben wieder in die eigenen Hände nehmen und vor Ort erledigen“, so Bürgermeister Wolfgang Klußmann. Dies sahen auch die Ratsmitglieder der Gemeinde so. Der Vorschlag der Verwaltung, den Aufgabenbereich wieder selbstständig zu übernehmen und dafür eigenes Personal einzustellen, wurde in der letzten Ratssitzung einstimmig verabschiedet.

 

Durch die Aufstockung des Personals im Bereich der Sozialhilfe reichten die ohnehin knappen Räumlichkeiten in Rathaus und Außenstelle der Gemeinde nicht mehr aus. So wurde aus der Not eine Tugend: Sozialamt, Ordnungsamt und Integrationsbeauftragter sitzen nun gemeinsam in einem Container direkt neben der Außenstelle. „Die Aufgaben der drei Bereiche sind sehr eng miteinander verzahnt. Von daher ist es optimal, dass es nur noch eine Anlaufstelle für Besucher gibt und die Kolleginnen und Kollegen nun unmittelbar zusammenarbeiten können“, so Nicole Jürgensen, Leiterin des Fachbereiches „Bürgerservice“. Einen der frei gewordenen Plätze in der Außenstelle besetzt nun die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Wietze, Frau Susanne Stechert.

Die Öffnungszeigen für das Ordnungsamt und die Sprechzeiten für den Integrationsbeauftragten sind: montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr, dienstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr.

Das Sozialamt hat die gleichen Öffnungszeiten, bleibt jedoch mittwochs geschlossen. Die Sprechzeiten der Gleichstellungsbeauftragten Frau Stechert sind jeweils donnerstags zwischen 16 und 18 Uhr oder nach Vereinbarung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s